Hochzeitsgedichte

Die Poesie ist seit Jahrhunderten eine besonders kunstvolle Art, um Gefühle, Ereignisse und Lebenserfahrungen zu übermitteln. Sie wecken Emotionen und manifestieren sich in den Köpfen der Menschen, die sich an den sehr tiefgreifenden Zeilen ergötzen. Dabei werden in Gedichten oft Trauer und Schmerz verarbeitet, aber auch besonders schöne Gefühle, wie Glückseligkeit und Witz zum Ausdruck gebracht. Von daher wird die Poesie oft genutzt, um gedankentiefe Botschaften zu übermitteln, Menschen Wünsche und Weisheiten auszusprechen, Mitfreude zu teilen oder um die Bedeutung großer Ereignisse gebührend zu untermalen.

Gedichte regen zum Nachdenken an und werden häufig als besonders romantisch verschrien. Daher ist gerade das Hochzeitsfest ein guter Anlass, um schöne und zugleich tiefsinnige lyrische Zeilen zu verfassen. Hochzeitsgedichte machen zum Beispiel in Einladungs- und Gratulationskarten eine gute Figur, klingen aber auch in persönlichen Ansprachen sehr schön. Warum nicht eine einzigartige Widmung in Form eines prägnanten Hochzeitsgedichtes gestalten oder das Gästebuch mit einem Hauch Poesie versehen? Weiter unten stehen ein paar Zeilen zur Anregung und Inspiration bereit.

Inhaltsverzeichnis:

Bilder mit Hochzeitsgedichten

 

 

Lustige Hochzeitsgedichte

Nicht immer muss ein Gedicht sehr romantisch oder gar kitschig klingen. Mitunter werden gerne sehr moderne Zeilen verfasst, die perfekt für Unterhaltung und Humor sorgen. So kommt es natürlich auf die Persönlichkeit und Vorlieben des Brautpaares an, ob Sie ein eher klassisches Hochzeitsgedicht verfassen oder mit Charme und Witz punkten wollen. Eines ist in jedem Fall gewiss: Der Hochzeitstag ist in jedem Fall ein Tag der Freude, der Fröhlichkeit und des Glückes. Lustige Zeilen, die für noch mehr strahlende Augen und schmunzelnde Gesichter sorgen, sind hier daher nicht fehl am Platz.

Macht man sich die Mühe und gestaltet ein besonders humorvolles Gedicht zur Hochzeit, dann ist es schön, wenn man dies auch gekonnt an den Empfänger übermittelt. In einer Hochzeitskarte würde es vielleicht sogar ein wenig untergehen und der Charme verloren gehen. Geben Sie es daher in einer stilvollen Ansprache zum Besten und teilen Sie Ihre lyrischen Hochzeitsverse so mit dem Paar und deren Gästen. Runden Sie den besonderen Tag im Leben zweier glücklich verliebter Menschen ab und bleiben Sie so lange im Herzen und in Erinnerung. Auch in einem kleinen Sketch würde ein charmantes, witziges und lustiges Hochzeitsgedicht sicherlich wunderbar ankommen und für gute Stimmung sorgen. Fazit: Lustige Hochzeitsgedichte sorgen für Spaß und Humor am schönsten Tag des Lebens zweier sich liebender Menschen. Kommen Sie gerne mit uns mit und lassen Sie sich von uns zeigen, wie witzige Hochzeitsgedichte lustig perfekt zur Geltung gebracht werden können.

Unter einem Baldachin trägt er sie und sie nicht ihn,
denn so will’s der alte Brauch.
Umgekehrt ging es zwar auch,
doch siegt hier die Tradition über Emanzipation.
unbekannter Verfasser

Eine Ehe ist wie eine Autofahrt,
mal geht es gut, mal ist es hart.
…. (Braut) sitzt nun an … (Bräutigam) Seiten,
und wird ihn stets begleiten.
Die Suche nach dem Parkplatz des Lebens,
die ist vorbei, war nicht vergebens.
Wenn auch das Auto, genannt (Braut); wird klapprig und alt,
(Bräutigam) Du musst sie hegen und pflegen bald.
Der nächste TÜV, ja das ist wahr,
der kommt erst in 25 Jahr.
unbekannter Verfasser

Sie hat nichts und Du desgleichen,
dennoch wollt Ihr, wie ich sehe,
zu dem Band der heil’gen Ehe
Euch bereits die Hände reichen.

Kinder, seid Ihr denn bei Sinnen?
Überlegt Euch das Kapitel!
Ohne die gehör’gen Mittel
soll man keinen Krieg beginnen.

Die besten Glückwünsche zur Hochzeit!
Wilhelm Busch

In Zeiten wie diesen, da frag ich mich schon,
warum über die Ehe man nicht lacht?
Was soll sie in Zeiten der Emanzipation
wo jeder alles selber macht?
Das Geld verdient sich selbst die Frau,
er putzt und saugt sehr routiniert
und wie „Mann“ kocht, weiß er genau –
Während sie das Auto repariert.
Mann und Frau können nicht klagen –
Jeder lebt ganz gut allein!
Darum kann ich nur eines sagen:
Der Grund muss wahre Liebe sein!
unbekannter Verfasser

Schließt du als Frau den Ehebund,
dann merke dir im Stillen:
Zum letzten Mal tat heute kund
der Mann den eignen Willen.

Von Stunde an regiert die Frau
und hat die Hosen an.
Und nun erzieht sie sich genau
so, wie sie will, den Mann.
unbekannter Verfasser

Ein junges Pärchen tritt galant,
heute in den Ehestand.
Nun wollen wir alle wissen,
wie sich die beiden küssen.
Spitzt die Lippen und gebet acht,
so wird küssen leicht gemacht.
Wie wünschen Euch für Eure lange Reise,
durchs Leben alles Gute und seit immer weise.
Streitereien gehören dazu,
Hauptsache Ihr gebt hinterher wieder Ruh.
Durch gute und durch schlechte Zeiten
sollt Ihr immer Seite an Seite schreiten.
unbekannter Verfasser

In der Ehe gibt’s ein Barometer,
das euch zeigt das täglich Wetter,
und damit ihr es sollt kennen,
werd’ ich euch die Skala nennen:

Kriegt das Weibchen neue Kleider,
ist der Himmel klar und heiter.

Lässt der Mann sich nicht bewegen,
mit der Frau zum Tanz zu gehn,
gibt’s gewalt’gen Tränenregen
und die Sonn’ lässt sich nicht sehn.

Geht der Mann allein zum Bier,
steht der Sturmwind vor der Tür,
will er sich die Kehle feuchten,
gibt es starkes Wetterleuchten.
Wenn Freunde ihn besuchen wollen,
hört man dumpfes Donnergrollen.

Damit sich zeigt der Sonnenschein,
und die Luft sei klar und rein,
lasst uns jetzt die Gläser heben:

Hoch soll unser Brautpaar leben!
unbekannter Verfasser

Ohne Liebe kann der Mensch nicht sein,
darum bleibt keiner gern allein.
Denn zum Spatzerl gehört der Spatz,
und zum Schatzerl gehört der Schatz.
Und Ihr als Brautpaar seit so cool,
vor lauter Freude fall’ ich gleich vom Stuhl!
unbekannter Verfasser

Die wilde Ehe ist vorbei,
nun ist keiner von Euch mehr frei.
Habt Ihr den Schritt auch gut durchdacht,
denn eines sei euch gesagt:
Vor der Ehe gibt es Rosen,
in der Ehe volle Hosen
nach der Ehe, ich sprechs nicht aus,
denn dann wirft sie Dich schnell raus.
Damit es gar nicht so weit kommt,
sagt ich Dir heute und prompt:
Lieb sie stets und schenk Ihr Rosen,
dann bügelt sie auch deine Hosen.
Passt gut auf, ich sag es Dir,
dann verlierst Du sie nimmermehr.
unbekannter Verfasser

Selbst die glücklichste der Ehen,
Tochter, hat ihr Ungemach;
selbst die besten Männer gehen
öfters ihren Launen nach.
Wer sich von dem goldenen Ringe
goldene Tage nur verspricht,
oh, der kennt den Lauf der Dinge
und das Herz des Menschen nicht.
Friedrich Wilhelm Glotter

Die Bienlein Honig ha’n, damit sie uns ergötzen,
ein Stachel sie auch ha’n, damit sie uns verletzen;
darum das Bienlein ist ein sauersüßes Tier,
wer sich vorm Stachel fürcht, kein Honig find er hier.
Ein solches Bienlein ist der heilig Stand der Ehe,
da find sich Honigfreud, da find sich Sorg und Wehe:
Dies Bienlein sauersüß von Freud und Sorg gemacht,
Herr Bräutigam und Braut, dies sag ich euch, habt acht!
unbekannter Verfasser

Du wirst im Ehstand viel erfahren,
was dir ein halbes Rätsel war;
bald wirst du aus Erfahrung wissen,
wie Eva einst hat handeln müssen,
dass sie hernach den Kain gebar.
Doch, Schwester, diese Ehstandspflichten,
wirst du von Herzen gern verrichten,
denn glaube mir, sie sind nicht schwer.
Doch jede Sache hat zwo Seiten:
Der Ehstand bringt zwar viele Freuden,
allein auch Kummer bringet er.
Drum wenn dein Mann dir finstre Mienen,
die du nicht glaubtest zu verdienen,
in seiner üblen Laune macht:
So denke, das ist Männergrille,
und sag: Herr, es gescheh dein Wille,
bei Tag – und meiner bei der Nacht.
Wolfgang Amadeus Mozart

Kurze Hochzeitsgedichte

Es gibt diese elend langen Gedichte, die zwar eine tiefe Botschaft übermitteln, aber recht eintönig und schwerfällig rüberkommen. Für eine Gratulation zur Hochzeit sind diese eher nicht geeignet, denn das Paar wird heute sicherlich mit allerlei Glückwünschen und umfangreichen Hochzeitswünschen überhäuft, sodass kaum Zeit und Lust für langatmige Hochzeitsgedichte besteht. Das Motto lautet hier: In der Kürze liegt die Würze! Von daher ist ein kurzes Hochzeitsgedicht genau richtig und trifft den Nagel auf den Kopf. Es gibt viele prägnante und kurze Hochzeitsgedichte, die den längeren in nichts nachstehen und sogar eine besonders intensive und tiefgreifende Botschaft übermitteln. Das Gute an kurzen Hochzeitsgedichten ist zudem, dass man sie sich schnell einprägt, sie so schneller verinnerlicht und verarbeitet. Sie können also auch mit kurzen poetischen Zeilen punkten und damit zum Beispiel Ihre Hochzeitskarte aufpeppen, eine Widmung verfassen oder eine prägnante Ansprache halten. Auch für das Gästebuch ist ein kurzes Gedicht zur Hochzeit sehr vorteilhaft, denn es sticht ins Auge und bringt Wesentliches in Kürze auf den Punkt.

Es muss was Wunderbares sein
ums Lieben zweier Seelen!
Sie schließen ganz einander ein,
sich nie ein Wort verhehlen!
Und Freud und Leid und Glück und Not
so miteinander tragen!
Vom ersten Kuss bis in den Tod
sich nur von Liebe sagen.
Oskar von Redewitz

Tragt einander mit Geduld,
Niemand lebt doch außer Schuld;
Glaubt nicht einem jeden Traum,
Gebt dem Satan nirgends Raum.
Stört ein Windchen Eure Ruh,
Mault nicht, sprecht Euch wieder zu.
Simon Dach

An ein Brautpaar
O, lebt und liebt Euch, nach der Sitte
Der goldnen Zeit, als eine Hütte
Die Liebenden umschloss, die willige Natur
Aus ihrem Überfluss sie nährte,
Und ihnen Bach und Wald und Flur
Die Mittel der Zufriedenheit gewahrte!
Durch Euer Beispiel angereizt.
Bekehre sich, wer schon allmählich an der Küste.
Friedrich Wilhelm Gotter

Euch beiden wird das schönste Fest gegeben,
ein Fest, wie es nie wieder kehrt.
Verbunden seid ihr nun fürs ganze Leben,
viel Freude sei euch stets beschert.

All eure Tage mögen ohne Sorgen,
im wahren Glück an euch vorüber ziehn,
gleich einem schönen heiteren Frühlingsmorgen,
soll euch das Leben immer neu erblühn.

Doch ohne Jammern und ohne zu verzagen,
müsst ihr vereint auch Schweres miteinander tragen.
Beschert sei euch auf dieser Welt,
allzeit Liebe und reichlich Geld.
unbekannter Verfasser

Und hier besiegeln diese Zwei
sich dauerhafte Lieb und Treu.
Hoch ist der Liebe süßer Traum
erhaben über Zeit und Raum.
Wilhelm Busch

Treulich geführt ziehet dahin,
wo euch in Frieden die Liebe bewahr!
Siegreicher Mut, Minnegewinn
eint euch in Treue zum seligsten Paar.
Streiter der Tugend, schreite voran!
Zierde der Jugend, schreite voran!
Rauschen des Festes seid nun entronnen,
Wonne des Herzens sei euch gewonnen!
Duftender Raum, zur Liebe geschmückt,
nehm euch nun auf, dem Glanze entrückt.
Treulich geführt ziehet nun ein,
wo euch in Segen die Liebe bewahr!
Siegreicher Mut, Minne so rein
eint euch in Treue zum seligsten Paar!
Richard Wagner

Gott mög’ Euch beiden, so wie heut,
In Eurem ganzen Leben,
Gesundheit, Fried’ und Einigkeit,
Und Wein und Braten geben;
In Glück und Unglück frohen Mut,
Und immer volle Fässer!
Denn volle Fässer sind sehr gut;
Zufriedenheit ist besser!
Johann Heinrich Voß

Geht gemeinsam froh durchs Leben,
um dem Dasein Sinn zu geben.
Habt Geduld und viel Verständnis,
denn dann kommt Euch die Erkenntnis,
dass die ganze schöne Welt
Liebe nur zusammenhält.

Alles wird Euch dann gelingen
und Euch so viel Freude bringen
dass kein Unglück Euch erreicht,
denn die Liebe machts Euch leicht,
Schweres leicht zu überwinden
und das große Glück zu finden.
unbekannter Verfasser

Ihr seid nun eins, ihr beide,
und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer
ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten
einander zugekehrt
durch Streit und Zwietracht werde
nie euer Bund zerstört.
Johann Wolfgang von Goethe

Das ist der Liebe heil’ger Götterstrahl,
der in die Seele schlägt und trifft und zündet,
wenn sich Verwandtes zum Verwandten findet,
da ist kein Widerstand und keine Wahl,
es löst der Mensch nicht,
was der Himmel bindet.
Friedrich von Schiller

Schwerelos und taumelnd vor Glück
dieser Tag kommt nie zurück,
doch die Kraft aus diesen Stunden
wird Euer Leben abrunden.
unbekannter Verfasser

Eure Hochzeitssonne scheint.
Wir hoffen, dass ihr es ehrlich meint.
Wenn wir nach zwei, drei, acht, zehn-
Jahren euch wiederseh’n,
hoffen wir, dass wir euch dann noch versteh’n.
Und wenn ihr dann – hinterher, zu zweit –
noch glücklicher als mit uns seid,
noch gleich verliebt nach Probezeit,
doppelter Freude und halbem Leid,
dann freut uns Freunde das sehr.
Dann sollen sich Hände wie heute fassen.
Wir treten respektvoll zurück:
Eine Zweitwelt wird vom Stapel gelassen.
Mit Gott! Viel Glück!
Joachim Ringelnatz

Herz, mein Herz, sei nicht beklommen
und ertrage dein Geschick.
Neuer Frühling gibt zurück,
was der Winter dir genommen.
Und wie viel ist dir geblieben,
und wie schön ist doch die Welt!
Und mein Herz, was dir gefällt,
alles, alles darfst du lieben!
Heinrich Heine

Tatsächlich ist es kaum zu fassen,
wie gut die zwei zusammenpassen.
Sie sind, das ist uns allen klar,
fürwahr ein ideales Paar.
Drum jubeln wir aus vollen Kehlen:
Welch Glück, dass sie sich heut vermählen.
unbekannter Verfasser

Treulich geführt ziehet dahin,
wo euch in Frieden die Liebe bewahr!
Siegreicher Mut, Minnegewinn
eint euch in Treue zum seligsten Paar.
Streiter der Tugend, schreite voran!
Zierde der Jugend, schreite voran!
Rauschen des Festes seid nun entronnen,
Wonne des Herzens sei euch gewonnen!
Duftender Raum, zur Liebe geschmückt,
nehm euch nun auf, dem Glanze entrückt.
Treulich geführt ziehet nun ein,
wo euch in Segen die Liebe bewahr!
Siegreicher Mut, Minne so rein
eint euch in Treue zum seligsten Paar!
Richard Wagner

Das ist die rechte Ehe,
wo zweie sind gemeint,
durch alles Glück und Wehe
zu pilgern treu vereint:
Der eine Stab des andern
und liebe Last zugleich,
gemeinsam Rast und Wandern,
und Ziel das Himmelreich.
Emanuel Geibel

Wenn, wie ihr, zwei sich haben wirklich gern,
dann steht auch ihre Ehe unter einem guten Stern.
Wir wünschen euch jedenfalls nur Sonne
und nach jedem Wölkchen wieder Wonne!
Zeiten gibt es, da des Glücks zu viel und Zeiten, da es zu wenig.
Tage gibt es, da du Bettler bist und Stunden, in denen du König.
Cäsar Flaischlen

Moderne Hochzeitsgedichte

Die Poesie ist ein sehr altes und traditionelles Mittel, um seine Gefühle mitzuteilen, um Menschen zu berühren und emotional zu ergreifen. Von daher werden noch immer Auszüge sehr alter bekannter lyrischer Werke verwendet, die zum Beispiel an großen Festtagen vorgetragen werden. Mittlerweile setzen Menschen jedoch auch auf moderne Poesie, die zeitgemäß ist und vielen passender erscheint. Gedichte gibt es schon sehr lange, aber man kann sich immer wieder neu erfinden und gute Verse zu Papier bringen, die dann natürlich sehr originell und einzigartig klingen. Warum zur Hochzeit des besten Freundes, der Tochter oder des lieben Arbeitskollegen also nicht mit schönen und ganz individuell verfassten Zeilen daherkommen, diese mittels einer Grußkarte, Hochzeitskarte bzw. Glückwunschkarte zur Hochzeit schenken oder mündlich zum Besten geben? Finden Sie weiter unten ein paar sehr zeitgemäße Gedichte zur Hochzeit bzw. moderne Hochzeitsgedichte als Anregung. Dabei kann ein modernes Gedicht auch sehr lustig klingen und für den gewissen Humor sorgen, es kann aber auch besonders romantisch oder auch kurz und bündig gestaltet sein. Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Hochzeitsgedichte modern, zeitgemäß sowie mit Pepp und Pfiff daherkommen können.

Wenn sich zwei Herzen vereinen
die Sonne wird für sie scheinen.
Wenn sich zwei Herzen finden.
Dürfen sie sich für die Ewigkeit binden.
Wenn sich zwei Herzen lieben,
werden sie zufrieden.
unbekannter Verfasser

Liebe soll nicht,
Liebe kämpft nicht,
Liebe wird nicht,
Liebe ist.
Liebe sucht nicht,
Liebe fragt nicht,
Liebe ist, so wie du bist.
Nena

Zwei Hände, zwei Ringe, ein Versprechen gegeben.
Zwei Körper, zwei Seelen, ein gemeinsames Leben.
Aus zwei wird eins und bleibt doch zwei –
gemeinsam, zusammen und dennoch frei.
unbekannter Verfasser

Wo zwei Herzen sich verbinden,
die die Welt nicht trennen kann,
weil sie beide gleich empfinden,
stimmt der Himmel Lieder an.
Wo zwei gleichgesinnte Seelen
sich versprochen Lieb und Treu
wird der Segen niemals fehlen
in des Lebens schönem Mai.

Mögen Euch, die sich verbunden
für die ernste Lebenszeit,
glücklich strahlen alle Stunden,
die der Himmel Euch verleiht.
Möge Gott die Stürme lenken,
dass sie Euch nichts haben an,
möge er Euch Frieden schenken
für die ganze Lebensbahn!
unbekannter Verfasser

Denn alles an dir macht mich so leicht
weil du mich überall erreichst
weil du mich siehst und mir vergibst
und du unbeschreiblich liebst
denn alles an dir macht mich so leicht
weil du mich jeden Tag befreist
weil du gewacht während ich schlief
und du unbeschreiblich bist
denn alles an dir macht mich so leicht.
Laith Al-Deen

Es sei in einem langen Leben
das junge Paar von Glück umgeben.
Was immer in der Welt geschehe:
Stets liebevoll sei Eure Ehe!
unbekannter Verfasser

Gemeinsam alles tragen:
Die Freude und den Schmerz.
Gemeinsam alles wagen:
Das bindet Herz an Herz.
So sollt Ihr vorwärts schauen,
und so schaut Ihr zurück:
Aus liebendem Vertrauen
erwächst beständ’ges Glück.
unbekannter Verfasser

Zwei Menschen, die sich finden
und aneinander binden,
wenn sie sich Treue schwören,
dem anderen ganz gehören,
dann ist es wunderbar
und Liebe ganz und gar.
unbekannter Verfasser

Du bist das Beste, was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst.
Vergess den Rest der Welt
wenn du bei mir bist.

Du bist das Beste, was mir je passiert ist
es tut so gut wie du mich liebst.
Ich sags dir viel zu selten
es ist schön, dass es dich gibt.
Silbermond

Mögen Euch, die sich verbunden
für die ernste Lebenszeit,
glücklich strahlen alle Stunden,
die der Himmel Euch verleiht.
Möge Gott die Stürme lenken,
dass sie Euch nichts haben an,
möge er Euch Frieden schenken
für die ganze Lebensbahn!
unbekannter Verfasser

Was ihr ersehnt schon lange Zeit,
das ist seit heute Wirklichkeit.
Euer schönster Traum ist wahr,
Ihr zwei nun jetzt ein Ehepaar.
Lasst Euch von der Liebe tragen,
in guten wie in schlechten Tagen
in Treue zu einander stehen,
gemeinsam so durch’s Leben gehen
Dann wird Euch zu allen Zeiten
Gottes Segen stets begleiten.
unbekannter Verfasser

Auf das Brautpaar wollen wir heute das Glas erheben,
es soll glücklich sein mit dem Eheleben.
Die Liebe steht natürlich an erster Stelle,
hoffentlich trägt der … die … heute noch über die Schwelle.
Denn alte Bräuche sollen Glück bringen,
wir wollen heute zudem noch das Tanzbein schwingen.
Doch zuerst wollen wir jetzt das Brautpaar ehren
und unser Gläschen Sekt endlich leeren!
unbekannter Verfasser

Liebe Nation,
ich will zum Standesamt
Denn ich liebe diese Frau,
sie hat mein Herz entflammt
Sie tut meiner Seele gut,
sie gibt meiner Ebbe Flut
Sie ist alles, was ich will.

Verkehrte Welt,
ich will das Aufgebot
Denn ich liebe diesen Mann,
er ist mein Rettungsboot
Er ist mehr als nur ein Freund,
davon hab ich lang geträumt
Er ist alles, was ich will.

Refrain:
Ja, ja, ich will
Für uns das Hochzeitsfest
Nicht erst morgen, sondern jetzt
Und ich will,
ich werd,
ich brauch,
ich geh,
ich kann.
Ja, ja, ich will
Für uns den Glockenklang
Ganz egal ob Frau, ob Mann
Und ich will,
ich werd,
ich brauch,
ich geh,
ich kann
Zum Standesamt

Liebe Nation,
ich seh es gar nicht ein
Ich will nicht nur allein
von Sinnen sein
Wir sind ein Paar, ich und sie
Vor ihr fall ich auf die Knie
Sie ist alles, was ich will.

Verkehrte Welt,
ich will den Trauschein sehn
Ich will nicht länger noch im Abseits stehn
Wir sind ein Paar, er und ich
Und ich ergebe mich nicht
Er ist alles, was ich will.
Rosenstolz

Vergesst nie das Gefühl an diesem Tag,
das euch noch lang begleiten mag!
Seid immer füreinander da
und haltet zusammen, Jahr für Jahr!
Seid immer treu und ehrlich zueinander,
dann bringt euch nichts und niemand auseinander!
unbekannter Verfasser

Ich wünsch Euch – einem mit dem andern –
ein fröhliches Zusammenwandern
getrosten Mutes, Hand in Hand,
hinein in ein glückliches Zukunftsland.
Was Ihr erreicht, wo Ihr auch schreitet,
was Euch das Leben alles bereitet
an Freuden und Leiden, an Glück und Pein:
Ihr sollt stets eins und einig sein!
unbekannter Verfasser

Die Ehe ist das Ruhen zweier Herzen,
da ist kein Sehnen mehr und ist kein Schmerzen,
da ist kein Suchen, nein, man hat gefunden.
Man lebt und lebt, doch nimmer zählt man Stunden.
Es ist ein Leben, wie zwei Bäume leben,
die ihre Wurzeln ineinander weben,
treuinnig mit den Zweigen sich umfassen;
kommt auch ein Sturm, keins kann vom andern lassen.
Theobald Kerner

Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der der an dich denkt,
der deine Schritte lenkt,
der deinem Herzen Freude schenkt.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, der dich versteht,
mit dem du teilst, der mit dir geht.
Wenn du ihn gefunden hast,
den anderen, von dem dich nichts mehr trennt,
dann hast du das, was man Liebe nennt.
unbekannter Verfasser

Hochzeitsgedichte für Kinder

Zu einer großen Hochzeitsfeier sind natürlich auch viele kleine Gäste geladen, die ihre lieben Wünsche an das Paar gerne übermitteln möchten. Kinder lieben Gedichte, denn diese klingen besonders schön und sind meist in Reimform verfasst, sodass man sich diese schnell einprägen kann. Lassen Sie doch die Kleinen für den großen Auftritt sorgen und ihnen die Freude am Übermitteln eines stilvollen und einzigartigen Gedichtes an das frisch vermählte Brautpaar. Da man gerade Kindern gerne Aufmerksamkeit schenkt, kann es ja nicht verkehrt sein, in einem kindgerechten Hochzeitsgedicht seine lieben und herzlichen Glückwünsche zur Hochzeit durch sie mitteilen zu lassen. Natürlich sollten Hochzeitsgedichte für Kinder auch verständlich verfasst sein, also nicht nur rein auswendig gelernt klingen, sondern mit viel kindlichem Charme und Tiefsinn vorgetragen werden. Vielleicht möchte der Enkel oder das gemeinsame Kind des Brautpaares den frisch Vermählten an ihrem großen Tag auch mit einer selbst gestalteten Hochzeitskarte eine Freude bereiten und diese mit einem wundervollen Gedicht ausschmücken. Hier stellen wir einige passende Hochzeitsgedichte für Kinder vor.

Die einen sagen „toi, toi, toi“,
die anderen rufen laut „ahoi“,
und ich, ich sage wohlgemut:
Du liebes Brautpaar, mach es gut!
unbekannter Verfasser

Ich kann noch nicht
ein langes Gedicht
aufsagen laut:
Ich wünsche der Braut,
die mich anschaut,
und ihrem Mann,
so gut ich kann
Liebe und Segen,
auf all euren Wegen!
unbekannter Verfasser

Jetzt wollen wir mit einem Knicks
Euch unsern Strauß geben.
Dann rufen wir so laut es geht:
Hoch sollt Ihr beide leben!
unbekannter Verfasser

Hoch geehrte, liebe Leute!
Wenig Worte sag ich heute,
doch sie sind von Herzen mein:
Brautpaar, du sollst glücklich sein!
unbekannter Verfasser

Ich bin hier der kleinste Wicht,
der Euch aufsagt ein Gedicht.
Ihr sollt immer glücklich sein,
Fotuna bringt Euch dies rosa Schwein!
unbekannter Verfasser

Wir haben Blumen mitgebracht
und stehen zum Gratulieren hier.
Wir haben uns extra fein gemacht,
sind wir nicht fast so schön wie Ihr?

Ihr seid die Hauptpersonen heut’
bei all den Hochzeitsgästen.
Und wer sich hier am meisten freut,
das wisst Ihr selbst am Besten.

Jetzt wollen wir mit einem Knicks
Euch unsere Sträuße geben
Dann rufen wir so laut es geht:
Hoch sollt Ihr beide leben!
unbekannter Verfasser

Nun steh’ ich hier als kleiner Mann,
der nicht so richtig dichten kann.
Hat die Mama nachgedacht,
schnell mir einen Vers gemacht,
und so hört nun, was ich sage:
Das Brautpaar lebe hoch für alle Tage!
unbekannter Verfasser

Alle Uhren ticken es,
alle Blumen nicken es,
und die Vögel singen laut,
Du bist eine schöne Braut.
Auch die Riesen und die Zwerge
in dem Tal und auf dem Berge
mit den Tieren all zusamm’,
loben Deinen Bräutigam.
Aber auch gar alle Leute,
haben an euch große Freude
und Sie sagen: es ist wahr,
Ihr seid ein recht liebes Paar.
unbekannter Verfasser

Zwei Brautleut, so wie du und du,
sind ähnlich fast wie ein Paar Schuh:
Sie haben viel zu wandern
Von einem Ort zum ander`n,
verschieden viel zu tragen
in ihren Ehetagen.
unbekannter Verfasser

Ich habe ein Verslein ausgedacht,
das hoffentlich euch Freude macht.
Es sagt nur kurz und klipp und klar:
Viel Glück dem jungen Ehepaar.
unbekannter Verfasser

Zu Eurer Hochzeit, dem schönen Fest, sag ich nur einen Satz:
Habt Euch so lieb, wie es nur geht, bis Euer Herz platzt!
unbekannter Verfasser

Hereinspaziert, hereinspaziert,
hier wird nach Kräften gratuliert,
und eine Riesenmenschenschar
umringt das traute Hochzeitspaar.
Macht alle mit, kommt näher` ran
und bringt noch tausend Wünsche an!
unbekannter Verfasser

Hochzeitsgedichte für das Gästebuch

Auf einer Hochzeitsfeier dreht meist ein großes Gästebuch seine Runden und wird von den vielen geladenen Freunden und Verwandten in Beschlag genommen. Diese möchten ihre lieben Hochzeitsglückwünsche an das Brautpaar übermitteln und ihnen nur das Beste für eine gemeinsame Zukunft als Eheleute aussprechen. Ein Hochzeitsgedicht macht in jedem Gästebuch eine besonders gute Figur, denn es übermittelt in wundervoller Form eine klare Botschaft und bringt Wesentliches kunstvoll auf den Punkt. Während sich die von Herzen kommenden Glückwünsche zur Hochzeit vieler Gäste womöglich sehr ähneln, sticht ein stilvoll und ausdrucksstark verfasstes Hochzeitsgedicht besonders positiv heraus, denn es prägt sich schnell ins Gedächtnis und Herz der Empfänger ein. Für viele dient ein schönes Gedicht auch als Lebensbegleiter und sorgt daher umso mehr für Rührung, Freude und Begeisterung. Hochzeitsgedichte für das Gästebuch sollten nicht allzu langatmig verfasst sein, denn in der Kürze liegt die Würze. Klare und tiefgreifende Gedichte zur Hochzeit kommen hier am besten an und wirken zwischen all den vielen Seiten mit lieben Hochzeitswünschen und persönlichen Widmungen hervorragend.

Nun schmiedet eigenhändig
das Eheglück – zu zweit.
Mein Wunsch: Es sei beständig
und haltbar allezeit!
unbekannter Verfasser

Es war ein wunderschöner Tag.
Wir wünschen euch Lieben
von ganzen Herzen,
dass eure Herzen und Augen
nicht nur heute so strahlen
sondern euer Leben lang!
unbekannter Verfasser

Kaum zu glauben, aber wahr:
Heute heiratet unser Traumpaar!
Von Anfang wussten wir Bescheid,
dass Ihr Zwei füreinander geschaffen seid.
Nach der Hochzeit werden wir voll Spannung darauf warten,
wann Ihr mit der Familienplanung wollt starten!
Denn bei dieser perfekten Kombination
wird der Nachwuchs sicherlich ne Sensation!
Alles Gute und ganz viel Glück wünschen Euch …
unbekannter Verfasser

Die Ehe ist gewiss kein Tanz und keine Spielerei.
Bewähren muss sich ihr Bestand im Alltags -Einerlei.
Mit Lust und Liebe geht daran und leicht wird alles gehen.
Ihr seid ja schließlich Frau und Mann in Liebe und Verstehen!
unbekannter Verfasser

Eure Liebe soll vor allen Dingen
stetig Euch einander näherbringen.
Niemals lasse Euch das Glück im Stich.
Jeder wünscht Euch das; vor allem ich!
unbekannter Verfasser

Es war ein wunderschöner Abend;
vergnüglich, munter und erlabend.
Auf Wiedersehen!
Für Speis und Trank
von ganzem Herzen:
Tausend Dank!
unbekannter Verfasser

Gemeinsam alles tragen, die Freude und den Schmerz.
Gemeinsam alles wagen, das bindet Herz an Herz.
So sollt ihr vorwärts schauen und so schaut ihr zurück!
Aus liebendem Vertrauen erwächst beständiges Glück!
unbekannter Verfasser

Wir danken für die schönen Stunden,
sie waren heiter und voll Schwung.
Was wir an Gastlichkeit gefunden,
das bleibt uns in Erinnerung!
unbekannter Verfasser

Ein Herz ist groß, das andre klein,
wie sollt’s im Leben anders sein,
als daß die Waage sich bewegt,
zu einer Seite hin ausschlägt.
Mal ist man oben, mal auch unten,
ein Glück, wer einen Mensch gefunden,
der ihm von unten holt nach oben,
den Menschen sollt man immer loben!
unbekannter Verfasser

Mein liebes Brautpaar!
Es war ein wunderschöner Tag.
Wir wünschen euch Lieben
von ganzen Herzen,
dass eure Herzen und Augen
nicht nur heute so strahlen
sondern euer Leben lang!
unbekannter Verfasser

Ihr werdet viele schöne Stunden miteinander verleben. Doch sicher wird es auch Momente geben, da seid ihr euch nicht einig. Klärt die kleinen Konflikte am besten sofort, dann türmen sie sich nicht zu unüberwindlichen Bergen.
unbekannter Verfasser

Alles in Gottes Hand legen,
alles in Gottes Hand lassen,
alles aus Gottes Hand nehmen!
Zum Lebenswandel Hand in Hand:
Viel Glück! Viel Liebe! Viel Verstand!
unbekannter Verfasser

Verbunden in der ewigen Liebe,
nehmen können’s keine Diebe,
Treue bis in alle Zeit,
auch in der Alltäglichkeit.
unbekannter Verfasser

Gedichte zur Hochzeit

Eine Hochzeit ist eines der romantischsten und schönsten Tage im Leben eines verliebten Paares. Was passt hier besser, als Gedichte zur Übermittlung seiner herzlichen Glückwünsche, die diesen Tag noch wunderbar aufwerten? Gedichte zur Hochzeit gibt es in den verschiedensten Facetten und Varianten, von besonders innig und gefühlvoll bis hin zu eher peppig und amüsant. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie sorgen für gute Laune und zaubern den Empfängern mit Sicherheit ein Lächeln auf den Lippen. Ganz nach dem Geschmack der Brautleute und des Verfassers sollte ein Gedicht zielgerichtet verfasst werden, das heißt, nicht oberflächlich, allgemeingültig oder langweilig klingen. Es kann in schönen Glückwunschkarten zur Hochzeit eingefügt, persönlich übermittelt, als Widmung gestaltet oder auch in einer festlichen Rede wunderbar zum Ausdruck gebracht werden. Selbst die ganz Kleinen können mit kindgerechten lyrischen Hochzeitsversen ihre lieben Verse an das Paar aussprechen oder es gar als digitale Nachricht verschickt, wenn man zum Beispiel nicht zur großen Feier gehen kann, aber dennoch seine ehrlichen und von Herzen kommenden Hochzeitsgrüße an die frisch Vermählten loswerden möchte.

Wir träumten voneinander
Und sind davon erwacht.
Wir leben, um uns zu lieben,
Und sinken zurück in die Nacht.
Du tratst aus meinem Traume,
Aus deinem trat ich hervor,
Wir sterben, wenn sich Eines
Im andern ganz verlor.
Auf einer Lilie zittern
Zwei Tropfen, rein und rund,
Zerfließen in Eins und rollen
Hinab in des Kelches Grund.
Friedrich Hebbel

O glücklich, wer ein Herz gefunden,
das nur in Liebe denkt und sinnt
und mit der Liebe treu verbunden
sein schön’es Leben erst beginnt.
Wo liebend sich zwei Herzen einen,
nur eins zu sein in Freud und Leid,
da muss des Himmels Sonne scheinen
und heiter lächeln jede Zeit.
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Nimm hin den Ring der Treue,
Dies Bild der Ewigkeit!
O, dass Misstraun oder Neue
Seinen Anblick nie entweihe!
Dass es unsres Bundes Herzlichkeit
Jeden Morgen dir erneue!
Dass noch einst, durchströmt von Dankbarkeit,
Sich dein Herz der langen Reihe.
Friedrich Wilhelm Gotter

Ein Eh’stand ist alsdann beglückt,
wenn eins sich in das andre schickt,
wenn eins das andre liebt und scheut,
er nicht befiehlt, sie nicht gebeut,
und beide so behutsam sind,
als wollten’s erst einander frein.
Christian Fürchtegott Gellert

Das ist ein Flöten und Geigen,
Trompeten schmettern drein;
Da tanzt den Hochzeitreigen
Die Herzallerliebste mein.

Das ist ein Klingen und Dröhnen
Von Pauken und Schalmein;
Dazwischen schluchzen und stöhnen
Die guten Engelein.
Heinrich Heine

Wenn sich im tiefsten Herzensgrund
zwei Menschen still begegnen,
dann schließen sie den heil’gen Bund,
den Engel Gottes segnen.
Der einzige Moment genügt,
auf ewig sich zu kennen.
Und was sich so zusammenfügt,
vermag nur Gott zu trennen.
George Elgar Hicks

Denk ich an Euch, ist mir nicht bänglich:
Ihr passt zusammen – lebenslänglich!
Geht allezeit im gleichen Schritt,
dann gehen Glück und Liebe mit!
Glück und Segen mögen alle Zeiten
durch ein langes Leben Euch begleiten!
Friedrich Morgenroth

O Bräutigam, welch eine Braut
wird deinem Arm zur Beute!
Bei meiner Leier schwör ich’s laut:
Die Krone schöner Bräute!
Gottfried August Bürger

Die Sturmnacht hat uns vermählt
In Brausen und Toben und Bangen:
Was unsre Seelen sich lange verhehlt,
Da ist‘s uns aufgegangen.
Ich las so tief in deinem Blick
Beim Strahl vom Wetterleuchten:
Ich las darin mein flammend Glück,
In seinem Glanz, dem feuchten.
Es warf der Wind dein duftges Haar
Mir spielend um Stirn und Wangen,
Es flüsterte lockend die Wellenschar
Von heißem tiefem Verlangen.
Die Lippen waren sich so nah,
Ich hielt dich fest umschlungen;
Mein Werben und dein stammelnd Ja,
Die hat der Wind verschlungen.
Hugo von Hofmannsthal

O glücklich, wer ein Herz gefunden,
das nur in Liebe denkt und sinnt –
und mit der Liebe treu verbunden,
sein schön’res Leben erst beginnt.
Hoffmann von Fallersleben

Wo heute alle, groß und klein,
so fröhlich jubilieren,
da möcht auch ich darunter sein
und herzlich gratulieren.
Segenswünsche dem jungen Paar
zu seinem Lebensbunde!
Der Herr behüt es durch die Jahr‘
in gut‘ und böser Stunde.
Er schenke euch zur Arbeit Kraft
an jedem neuen Morgen
und mög zur guten Partnerschaft
die Gaben euch besorgen.
unbekannter Verfasser

Selbst die glücklichste der Ehen,
Tochter, hat ihr Ungemach;
selbst die besten Männer gehen
öfters ihren Launen nach.
Wer sich von dem goldnen Ringe
Goldne Tage nur verspricht,
o, der kennt den Lauf der Dinge
und das Herz des Menschen nicht.

Manche wirft sich ohne Sorgen
in des Gatten Arm wie du
und beweint am nächsten Morgen
ihre Freiheit, ihre Ruh.
Aus dem Sklaven ihrer Blicke
wird ein mürrischer Tyrann;
banger Kummer folgt dem Glücke,
das mit ihrem Traum zerrann.

Doch dein Glück dir selbst zu schaffen,
Tochter steht in deiner Hand:
die Natur gab dir die Waffen,
gab dir Sanftmut und Verstand.
Lerne deines Gatten Herzen
liebevoll entgegengehen,
leichte Kränkungen verschmerzen,
kleine Fehler übersehn.
Friedrich Wilhelm Gotter

Dass nimmer trübe Ungemach,
dass fern euch bleibe Not und Schmach,
dass nie ihr eine Träne weint,
dass stets in Liebe ihr vereint,
dass stets ihr aller Sorgen bar,
das wünsch’ ich dem verlobten Paar!
Theodor Storm

Die Lieb‘ ist Frühlingsblüte,
Die Ehe Herbstesfrucht,
Die Lieb‘ ist Meereswelle,
Die Ehe stille Bucht.
Die holde Liebe zaubert
Dich in ein Paradies;
Die milde Ehe macht dich
Der Erde erst gewiß.
Wer klug ist, pflückt die Blüte
Und sammelt sich die Frucht;
Schifft durch des Meeres Welle
Ein in die stille Bucht.
Thut in die Paradiese
So manch‘ entzückten Blick,
Und kehrt zur Erde wieder,
Sein Heimatland zurück.
Eduard von Bauernfeld

Die Liebe hemmet nicht;
Sie kennt nicht Tür noch Riegel
und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn’ Anbeginn,
schlug ewig ihre Flügel,
und schlägt sie ewiglich.
Matthias Claudius

Wir träumten voneinander
Und sind davon erwacht.
Wir leben, um uns zu lieben,
Und sinken zurück in die Nacht.
Du tratst aus meinem Traume,
Aus deinem trat ich hervor,
Wir sterben, wenn sich Eines
Im andern ganz verlor.
Auf einer Lilie zittern
Zwei Tropfen, rein und rund,
Zerfließen in Eins und rollen
Hinab in des Kelches Grund.
Friedrich Hebbel

Wertes Paar! das ganze Leben
Sei bei euch ein steter Krieg,
So dass Beiden sei gegeben
Gleiche Beut und gleicher Sieg.
Kämpft mit Liebe gegen Liebe,
Und mit Treu kämpft gegen Treu;
Dass euch Zwiespalt nie betrübe,
Niemals auch der Kauf bereu.
Friedrich von Logau

Video mit Hochzeitsgedichten

Wissenswertes und Informationen zum Thema Hochzeitsgedichte

Heute – in der digitalen Welt – gehen alte Werte oftmals unter und das Interesse an richtigem Kulturgut schwindet. So ist es zum Beispiel auch bei traditionellen Gedichten, die so kunstvoll und schön verfasst sind, doch in der heutigen Gesellschaft leider kaum mehr Beachtung finden. Zum Glück ist es aber möglich, die Moderne mit dem Klassischen zu verbinden und das Internet zu nutzen, um die Poesie wieder neu aufleben zu lassen. Und es zeigt sich tatsächlich, dass immer mehr Menschen mit Hang zum Poetischen im Netz nach Anregungen und Inspirationen suchen, um beispielsweise Glückwunschkarten, Widmungen oder Gratulationstexte mit schönen Versen aufwerten zu können. Gedichte sind keinesfalls ausgestorben, sondern zeitlos und viele Menschen greifen vermehrt wieder zu lyrischen Zeilen, die Sie aus ganz klassischen Werken übernehmen oder gar selbst verfassen. So zum Beispiel für große Ereignisse wie die Hochzeit, zu der man natürlich auf besonders stilvolle und außergewöhnliche Weise gratuliert und so seine Mitfreude und Verbundenheit zum Ausdruck bringt.

Hochzeitsgedichte wurden schon vor vielen hundert Jahren an Brautpaare übermittelt. Konnten Gäste einmal nicht persönlich zur großen Feier erscheinen, so wurden sogar Boten gesandt, die den Jubilaren ein eigens kreiertes Gedicht vortrugen. Am Hofe gab es auch Angestellte, die ausschließlich für das Verfassen und Übermitteln von Gedichten verantwortlich waren und so die Stimmung, die Trauer, freudige Botschaften und schmerzvolle Erfahrungen der Adeligen poetisch zu Papier brachten und dem Volk präsentierten. In Gedichten finden sich Menschen oft wieder, sie regen zum Nachdenken und Schwärmen an, unterhalten und versprühen oft auch einen gewissen Charme. Von daher ist ein selbst verfasstes Hochzeitsgedicht zu einer modernen Hochzeitsfeier sicherlich auch heute eine ganz besondere Überraschung, bereitet Freude, bewegt und begeistert.

Wie wird ein Gedicht zur Hochzeit am besten übermittelt?

Es kommt immer auf einen selbst an, wie man seine Hochzeitsverse gerne an das Brautpaar übermitteln möchte. Sollen alle Gäste etwas von den schönen Zeilen haben, dann ist es sinnvoll, sein Hochzeitsgedicht in einer feierlichen Ansprache vor dem gemeinsamen Abendessen zu präsentieren oder es gelungen in einen Sketch zu integrieren. Möchten Sie es aber wirklich nur an das Brautpaar schenken, dann kann es in eine stilvoll gestaltete Karte eingefügt oder es als Widmung verwendet werden. Auch im Gästebuch macht es eine gute Figur und ist eine lebenslange schöne Erinnerung für das Brautpaar. Wundervolle Gedichte sollten auf ganz besondere Art und Weise an den Empfänger überreicht werden, damit sie auch wirklich zu Herzen gehen und die Schönheit und Gedankentiefe der poetischen Zeilen perfekt rüberkommen. Selbst wenn das verliebte Brautpaar nicht der größte Freund der Poesie ist, so werden Sie es mit Sicherheit schaffen, es mit Ihren ausdrucksstarken Versen zu überzeugen, Ihre Freude, liebsten Wünsche und Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen.

Ein Gedicht gelungen in eine Karte einfügen – So sehen gelungene Hochzeitskarten aus!

Neben passenden Geschenken sind es vor allem Gratulationskarten, die an Hochzeiten gerne überreicht werden. Da der große Hochzeitstag ein einzigartiges und unvergessliches Ereignis im Leben ist, werden liebe Glückwünschkarten zur Hochzeit meist ein Leben lang aufbewahrt und dienen als wundervolle Erinnerung an dieses besondere Highlight im Leben eines Paares. Eine Hochzeitskarte sollte daher mit viel Mühe und Aussagekraft gestaltet werden und nicht nur eine wie jede andere Karte sein. Ein stilvolles Hochzeitsgedicht ist ein perfektes Mittel, um eine solche Gratulationskarte kunstvoll aufzuwerten, ihr einen gewissen Charme und Originalität zu verleihen. Schöne lyrische Verse können von Herzen kommende Glückwünsche zur Hochzeit sowie liebevolle Hochzeitswünsche ideal aufwerten und unterstreichen die Besonderheit des großen Ereignisses in hohem Maße. Wichtig ist, dass Ihre Verse gekonnt in eine Karte integriert werden, sie ins Auge stechen und zu Herzen gehen.

Um mit einem schönen Hochzeitsgedicht zu punkten, sollten die lyrischen Zeilen in jedem Fall zum Brautpaar passen. So haben Sie die Auswahl zwischen amüsanten Versen, gefühlvollen Vorlagen, eher peppigen Worten oder doch sehr prägnanten Gedichten, mit denen Sie kurz und knapp dem Paar Ihre Glückwünsche aussprechen. Jedes Gedicht hat seinen eigenen Charme und kann wunderbar personalisiert werden. So sollte das Jubelpaar in jedem Fall mit Namen angesprochen und vielleicht auf Besonderheiten oder Ereignisse im Leben der frisch gebackenen Eheleute eingegangen werden. So kann sich das Paar damit gut identifizieren und weiß, dass Ihre poetischen Zeilen ausschließlich für sie bestimmt sind.

Ein Gedicht zur Hochzeit sollte ein Kernelement Ihrer Glückwunschkarte sein und neben Ihren liebevollen Glückwünschen einen gesonderten Platz einnehmen. Halten Sie sich also relativ kurz und überfüllen Sie Ihre Karte nicht mit zu viel Text. So kann ein schönes Gedicht wunderbar wirken und Herzen berühren.

Welches Hochzeitsgedicht passt am besten und eignet sich für eine gelungene Hochzeitsgratulation?

Natürlich kommt es immer darauf an, für wen Sie ein schönes Hochzeitsgedicht verfassen möchten. Für den eher distanzierten Chef werden Sie sicherlich keine sehr innigen oder gar neckischen Zeilen übermitteln wollen, während Sie der geliebten Schwester und dem künftigen Schwager mit viel Humor und Witz den Hochzeitstag aufwerten. Für jeden Geschmack wird sich ein passendes Gedicht finden, denn wer ein bißchen Kreativität und Zeit investiert, der schafft es, sich Poesie zu Eigen zu machen, vielleicht bereits bekannte Verse entsprechend umzuformulieren oder auszubauen oder gar ein komplett neues Gedicht zur Hochzeit zu gestalten. Es sollte bei der Gestaltung eines einzigartigen Gedichtes unbedingt auf die Persönlichkeit und Mentalität der Brautleute eingegangen werden, damit Ihre Worte gut ankommen und lange in Erinnerung bleiben.

Warum an solch einem freudigen Tag nicht mit ebenso fröhlichen, witzigen und humorvollen Zeilen zur Hochzeit gratulieren und ein sehr amüsantes sowie lustiges Gedicht an das Brautpaar übermitteln? Ein Gedicht, welches für den ultimativen Humor sorgt und die Partygesellschaft so richtig aufmischt, kommt hier genau richtig. Werten Sie den einzigartigen Tag im Leben des Brautpaares auf und zaubern Sie dem frisch vermählten Paar ein noch breiteres Strahlen auf das Gesicht.

Sind Sie zur Hochzeit des Chefs oder auch eines Geschäftspartners eingeladen, so setzen Sie eher auf besonders taktvolle und prägnante Zeilen, mit denen Sie gebührend zum großen Ereignis gratulieren. Aber auch ein Gedicht per E-Mail oder eine stilvolle Hochzeitskarte, die Sie mit allen Kollegen und Kolleginnen verfassen, sorgt hier sicherlich für große Freude und Dankbarkeit.

Die Hochzeit ist ein sehr romantisches und emotionales Ereignis im Leben eines Paares. Natürlich können entsprechend passende poetische Zeilen diese positiven Gefühle noch wunderbar unterstreichen und dem Ganzen das „i-Tüpfelchen“ aufsetzen. Sorgen Sie mit einem individuell verfassten Hochzeitsgedicht also für große Gefühle und runden Sie diesen einmaligen Tag der Vermählung damit perfekt ab.